die 90 er

Schritte an die Öffentlichkeit

flamenco12

Flamenco

mike
Karina Kinder
Kinder alle
ahnenthron2-mini

Ahnenthron

( Jahre der Erkenntnis )

1990
Ein großer künstlerischer Umbruch passiert. Der  “Flamenco-Zyklus” , sowie erste Bilder mit Texten und Gedichten zeugen von einer neuen Expressivität.  Teilnahme an der
  " 5. Triennale für Deutsches Kunsthandwerk "  im Museum für Kunsthandwerk Frankfurt/M.,  im  Kestner Museum Hannover und im Grassi Museum Leipzig.  Die Malerei, Plastik und Dichtung verschmelzen immer mehr. Ich erarbeite viele Entwürfe für Schränke und andere Möbel.

1991
Verschiedene  Bilder-Zyklen entstehen, u.a. der “Naima-Zyklus“  ( “Naima” - ein Stück von John Coltrane ) und daraus der “Naima-Schrank“  (1991 - 1996).  Aus der
“Flamenco“- Serie wächst das Schrankobjekt   "Flamenco".

1992
In der Malerei wird die Seelenstruktur immer bedeutender und aus diesem Anliegen heraus entwickle ich den “Visionsschrank“ - ein Schrankobjekt zum Hineinsetzen, um zu meditieren und sich seiner Vision bewußt zu werden.

1991 - 1994
Teilnahme an mehreren Ausstellungen.
" Europäisches  Kunsthandwerk der Spitzenklasse"  in Koblenz,  " 4. Experimente "  in  Frankfurt/M.,  " Neuland - Neuentdeckungen im deutschen Kunsthandwerk "  und  " Raumspiele "  in Frankfurt/M.,  " Deutsches Kunsthandwerk " in der Galerie Arnbruck  und  “ Entwicklungsprozesse im deutschen Kunsthandwerk "   in  Frankfurt/M.. Große Einzelausstellung im Columbia-Hotel in Griesbach/Rottal.  Ein neues Menschen- und Weltbild entwickelt sich immer weiter.  Für die Hutthurmer Schulen erschaffe ich mehrere Bühnenbilder ("Der Zauberspiegel").  1993 entstehen die ersten “Flenture-Objekte”.

1995 - 1996
Fassaden- und Schaufenstergestaltung des Musikhauses Hornsteiner in Passau zu  den
 " Europäischen Wochen ".  Ständige Ausstellungen im Musikhaus sowie im  Columbia-Hotel Griesbach.  Der erste “Geisterstuhl” entsteht ( “Bachthron”).

1997
Teilnahme an verschiedenen Ausstellungen.
" Klang  - Visualisierte Musik "  im Schloss Obernzell bei Passau sowie die  " Grassi-Messe " im  Grassi Museum in Leipzig.

1998
Die Kommode "Duett" entwickelt sich.  Teilnahme an der Gemeinschaftsausstellung
 
 " Der Stuhl " 
im  Museum für Kunsthandwerk in Deggendorf sowie an der Ausstellung
" Heiliger Geist " 
im Diözesan-Museum in Passau. Große Einzelausstellung  “ Geometrie der Seele ”  im Oberpfälzer Volkskundemuseum Burglengenfeld.  Beginn einer großen Einzelausstellung im Rathaus Hutthurm, die über ein Jahr dauert .  Ich heirate nach 14 Jahren “wilder” Ehe meine Lebensgefährtin Karina Kammerer.  Der “Ahnenthron”  (2. “Geisterstuhl”)  nimmt Kontur an.

1999
Veröffentlichung des ersten Gedicht- und Textbandes
" Lektüre für die Ewigkeit ".  Das neue Menschen- und Weltbild wird immer existenzieller.

zurueck

 

infos
ausstellung
homepage
weiter
zurueck
weiter